VERFAHRENSMECHANIKER: VERANTWORTUNG FÜR PRODUKTION UND QUALITÄT

Der Verfahrensmechaniker übernimmt die Überwachung, Steuerung, Wartung und Bedienung von Maschinen und Maschinengruppen, die Rohstoffe weiterverarbeiten. Zu den zentralen Aufgaben zählt das Steuern und Bedienen von Maschinen. In Abhängigkeit von dem hergestellten Produkt ergeben sich dabei unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten. Die Steuerung der Maschinen erfolgt überwiegend mit Hilfe der EDV. Während der Herstellung des Produktes achtet der Verfahrensmechaniker auf die Qualitätsanforderungen und nimmt zu diesem Zweck laufend Prüfmuster aus der Produktion. Neben der Bedienung von Maschinen sind Verfahrensmechaniker für die Instandsetzung, Wartung und Reinigung der Maschinen verantwortlich.


VORRAUSSETZUNGEN

SCHULABSCHLUSS: Mittlere Reife

Schnelle Auffassungsgabe
Gewissenhaftigkeit

Räumliches Vorstellungsvermögen
Freude am Umgang mit dem PC


Einzelheiten zur ausbildung

Deine Ausbildung erfolgt über Angermüller Bau/Crock

Berufsschule: Erfurt

Praktische Ergänzungslehrgänge: Erfurt, Eisfeld

 

AUSBILDUNGSZEIT 3 Jahre

ARBEITSZEIT 40-Stunden-Woche

PROBEZEIT 4 Monate

URLAUB 30 Tage


VERGÜTUNG

1. Lehrjahr:     629 € mtl. 
2. Lehrjahr:     707 € mtl. 
3. Lehrjahr:     836 € mtl.